Ruth Stofer

Ruth Stofer studierte Kunst und Medien in Zürich und schloss 2010 ihr Studium mit einem Master of Arts in Fine Arts ab. Im selben Jahr assistierte sie erstmals am Schauspielhaus Zürich. Anschließend arbeitete sie als Videotechnikerin im Schauspielhaus Zürich und wirkte bei zahlreichen Theaterstücken mit. 2012 entwickelte sie das Videodesign für Ruedi Häusermanns Stück VIELZAHL LEISER PFIFFE.

Neben ihrem Wirken am Theater verfolgte Ruth Stofer stets ihre eigene künstlerische Arbeit, oft zusammen mit ihrer Schwester Rebecca Stofer, als Künsterinnenduo stofer&stofer. So beteiligten sie sich an zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland und gewannen Atelierstipendien in Paris und Chicago. 2017 erarbeitete sie mit stofer&stofer und Veronica Rodriguez die Multimedia-Performance GUTS RELOADED und tourte damit in New York, Chicago und Detroit. Seit 2016 arbeitet sie eng mit dem Videokünstler Chris Kondek zusammen und entwickelte mit der Gruppe doublelucky productions Performances wie YOU ARE OUT THERE (2017) und THE HAIRS OF YOUR HEAD ARE NUMBERED (2018), die national und international touren.

Seit 2016 gestaltet sie mit Kondek Videodesigns am Schauspielhaus Zürich, Theater Basel, Oper Zürich und am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg unter der Regie von Stefan Pucher, Sebastian Baumgarten und Falk Richter. Ihre neustes Videodesign gestaltete sie 2019 für LAST CALL an der Oper Zürich in der Inszenierung von Chris Kondek. 

Produktionen

2019/2020