Francisco Brito

Wurde 1985 in Argentinien geboren. Von 2011 bis 2013 hatte er ein Stipendium der Artemusica Foundation. Francisco Brito begann sein Studium in seinem Heimatland und setzte es in Italien fort, bei der Accademia d'Arte Lirica di Osimo und der Scuola dell'Opera Italiana di Bologna, wo er sich auf das Rossini-Repertoire spezialisierte.
2006 feierte er sein Debüt als Conte di Libenskof in VIAGGIO A REIMS beim Rossini Opera Festival in Pesaro. In den Spielzeiten 2011/12 und 2012/13 war er Mitglied des Opernstudios Frankfurt. 2013 sang er seine erste LA CENERENTOLA in der Semperoper Dresden.
Seine jüngsten Auftritte beinhalten den Conte di Libenskof in der Oper Zürich, Ernesto in DON PASQUALE im Bolshoi Theater Moskau und Arturo in I PURITANI an der Oper Stuttgart.

2021/2022