Ihr Besuch

Unser Hygienekonzept

Wir freuen uns, für Sie spielen zu können! Dabei liegt uns Ihre Gesundheit ganz besonders am Herzen. Alle Vorstellungen finden daher unter strengen Schutz- und Hygienemaßnahmen statt. Bitte beachten Sie bei Ihrem Besuch, dass seit Beginn der Spielzeit das vollständige Platzkontingent zum Verkauf angeboten wurde. Somit wurde der Kartenverkauf nicht im Schachbrett angeboten. Seien Sie sicher, dass wir alle Anordnungen der Behörden konsequent umsetzen. Entsprechend wird unser Hygienekonzept fortlaufend aktualisiert. Aktuell wird das Sitzplatzkontingent für die Vorstellungen in unseren Spielstätten aufgrund der aktuellen pandemischen Lage begrenzt. Derzeit gilt die 2G-Regelung (geimpft, genesen) sowie das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes in allen Spielstätten des Theater Bonn sowie am Sitzplatz während der Vorstellung. Aufgrund der unterschiedlichen 2G-Regeln in der Gastronomie und der Kultur, kann leider keine Bewirtung angeboten werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Was wir für Ihre Sicherheit tun

  • Begrenzung des Sitzplatzkontingents

    Das Sitzplatzkontingent in unseren Spielstätten wird aktuell für das Opernhaus auf 637 Plätze, das Foyer des Opernhauses auf 150 Plätze, im Schauspielhaus auf 340 Plätze, im Foyer des Schauspielhauses auf 50 Plätze und auf der Werkstattbühne in der Oper auf 90 Plätze begrenzt. Dies erfolgt zum einen aufgrund der pandemischen Lage und um unserem Publikum auch weiterhin ein angenehmes Theatererlebnis zu ermöglichen. Aufgrund der in allen Spielstätten beengten Einlasssituation nimmt die Kontrolle der 2G-Regelung (geimpft/genesen) beim Zugang zu den Veranstaltungen mehr Zeit in Anspruch. Durch die Reduzierung möchten wir einen Rückstau des Publikums möglichst vermeiden, was insbesondere in der kalten Jahreszeit dem Gesundheitsschutz dient.

  • Konsequente Einlasskontrolle

    Aufgrund der pandemischen Lage gilt für den Vorstellungsbetrieb des Theater Bonn für Besucherinnen und Besucher die 2G-Regelung (geimpft, genesen). Besucherinnen und Besucher werden zur Veranstaltung nur eingelassen, wenn sie bei der Einlasskontrolle folgende Nachweise vorlegen können:

    1. Nachweis

    Geimpft: Impfpass oder Impfbescheinigung einer vor mindestens 14 Tagen abgeschlossenen vollständigen Impfung gegen COVID-19. Es werden nur Impfungen mit EU zugelassenen Impfstoffen akzeptiert.

    Genesen: Nachweis einer überstandenen Corona-Infektion (positiver PCR-Test oder ärztliche Bescheinigung). Die Infektion darf nicht länger als 6 Monate zurückliegen, es sei denn es liegt ein Impfnachweis über eine zusätzliche Impfung vor.

    Jugendliche ab 16 Jahren benötigen einen 2G- Nachweis (geimpft, genesen), wenn sie Veranstaltungen des Theater Bonn sowie des Beethoven Orchester Bonn besuchen möchten. Auch Schüler*innen ab 16 Jahren, die im Klassenverband zu Vorstellungen kommen, müssen geimpft oder genesen sein.

    Schulpflichtige Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 15 Jahren gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen und benötigen zum Einlass nur einen Altersnachweis.

    Kinder bis zum Schuleintritt (bis zum 6. Lebensjahr) sind auch ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt.

    Personen, die über ein ärztliches Attest verfügen, demzufolge sie aus gesundheitlichen Gründen nicht gegen Corona geimpft werden können, brauchen einen aktuellen negativen Test. Ein Schnelltest darf nicht älter als 24 Stunden sein, ein PCR-Test nicht älter als 48 Stunden.

    2. Eintrittskarte

    3. Personalausweis oder anderes amtliches Ausweisdokument mit Lichtbild.

    Personen, die den Nachweis oder Personalausweis bei der Überprüfung nicht vorzeigen können, sind von der Veranstaltung auszuschließen.

  • Regelmäßige Reinigung der Räumlichkeiten

    Alle neuralgischen Punkte bzw. Bereiche in unseren Räumlichkeiten werden täglich gründlich gereinigt.

  • Lüftungsanlagen in sämtlichen Spielstätten

    Über die Lüftungsanlagen in der Oper, Werkstattbühne als auch im Schauspielhaus wird ständig Frischluft zugeführt.

  • Einlass- und Wegeleitsystem

    Unser Einlass- und Wegeleitsystem gewährt Ihnen, dass Sie immer ausreichend Abstand zu den anderen Menschen halten können. Opernhaus und Schauspielhaus öffnen jeweils 60 Minuten, die Werkstatt 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung. Sobald die Zuschauerräume geöffnet sind, möchten wir Sie bitten möglichst zügig Ihre Plätze einzunehmen.

Was Sie selbst tun können

  • Tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz

    Innerhalb unserer Gebäude ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Dieser muss auch am Sitzplatz während der Vorstellung getragen werden.

  • Halten Sie ausreichend Abstand

    Halten Sie ausreichend Abstand zu den anderen Menschen um Sie herum.

  • Beachten Sie die allgemeinen Hygieneregeln

    Achten Sie bitte auf die Händedesinfektion sowie die Hust- und Niesetikette. Vor Ort erinnern Hinweisschilder an die Hygieneregeln. Sowohl in der Kassenhalle als auch auf den Toiletten steht Desinfektionsmittel zur Verfügung.

  • Folgen Sie den Anweisungen unseres Abendpersonals

    Unser Abendpersonal wird fortlaufend über sämtliche Anordnungen der Behörden informiert. Es trägt Sorge dafür, dass das Hygiene-Konzept des Theater Bonn zum Schutz aller Besucherinnen und Besucher konsequent umgesetzt wird.

  • Achten Sie auf typische Symptome

    Bitte besuchen Sie unsere Vorstellung nur, wenn Sie oder Ihre Haushaltsangehörigen aktuell keine Symptome (vgl. www.rki.de) zeigen, die mit einer Corona Erkrankung in Verbindung gebracht werden.