Verena Polkowski

Verena Polkowski ist seit 2010 als freischaffende Kostümbildnerin tätig. Zuletzt entwarf sie die Kostüme für Jesus Christ Superstar an den Wuppertaler Bühnen unter der Regie von Erik Petersen. Weitere Zusammenarbeiten mit dem Regisseur sind unter anderem Kiss me, Kate!, Footloose und Andrew Lloyd Webbers Evita, die gemeinsam am Staatstheater Darmstadt entstanden.

Weiterhin arbeitet die Kostümbildnerin regelmäßig mit dem Regisseur Tobias Heyder zusammen, u. a. für Trojahns Enrico und die Uraufführung von Rolf Riehms Sirenen an der Oper Frankfurt, Tosca am Musiktheater im Revier sowie der Doppelabend Dido and Aeneas / Riders to the Sea und Rusalka am Landestheater Coburg. Bei den Heidenheimer Opernfestspielen entwarf sie 2019 die Kostüme zu Heyders Inszenierung Pique Dame.

Zu den früheren Arbeiten von Verena Polkowski, die bis 2010 als Assistentin an der Oper Frankfurt engagiert war, zählen Rendezvous im Palmengarten, Loch im Kopf und Datterich mit der Fliegenden Volksbühne Frankfurt (Regie: Michael Quast), Godspell (Regie: Perrin Manzer Allen) sowie Der Mann, der Sherlock Holmes war (Regie: Carline Brouwer) an der Joop van den Ende-Academy und die Musicaluraufführung Lotte – Ein Wetzlarer Musical bei den Wetzlarer Festspielen (Regie: Christoph Drewitz). Bereits vor ihrem Modedesign-Studium in Trier und Lahti/Finnland, entwarf sie die Kostüme für Katharina Thomas‘ und Jasmina Hadziahmetovics Inszenierung von Victoria und ihr Husar am Staatstheater Kassel.

LA CALISTO ist ihre erste gemeinsame Arbeit mit dem Regisseur Jens Kerbel am Theater Bonn.

Produktionen

2020/2021