Sarah Vautour

Die amerikanische Sopranistin Sarah Vautour gibt mit der Rolle des Tebaldo in der Produktion DON CARLO am Theater Bonn nichts weniger als ihr Europadebüt. Zuletzt gab Sarah Vautour ihr Rollendebüt als Königin der Nacht in DIE ZAUBERFLÖTE mit Maestro Patrick Summers am Aspen Opera Center als Gründungsmitglied der Fleming Artist Class. Später in dieser Spielzeit wird sie als Sopranistin in Beethovens 9. Symphonie beim Arizona MusicFest unter der Leitung von Maestro Robert Moody auftreten. Im Jahr 2020 zog Sarah Vautour nach einer zweijährigen Mitgliedschaft im Domingo-Colburn-Stein Young Artist Program an der Los Angeles Opera nach Deutschland. An der Los Angeles Opera debütierte sie als Taumännchen in Humperdincks HÄNSEL UND GRETEL unter der Leitung von Maestro James Conlon und war als Papagena in DIE ZAUBERFLÖTE und Zipporah/Voice of God in der Uraufführung von Henry Mollicones MOSES zu hören. Außerdem coverte sie die Stimme aus der Höhe in DON CARLO, Gretel in HÄNSEL UND GRETEL und sollte in der verkürzten Spielzeit 2019/20 als Barbarina in LE NOZZE DIE FIGARO auftreten. An der Opera Santa Barbara trat Frau Vautour als Beatrice in Daniel Catáns IL POSTINO auf und mit dem Cincinnati Symphony Orchestra und Maestro James Conlon als Sopransolistin in Mahlers Das klagende Lied. Sie war Resident Artist am Teatro Nuovo, wo sie in Rossinis Stabat Mater zu hören war und die Titelrolle in Bellinis La straniera coverte, und Apprentice Artist an der Des Moines Metro Opera, wo sie Adele in Johann Strauss DIE FLEDERMAUS coverte . Sarah Vautour erwarb einen Master of Music an der Rice University und einen Bachelor of Music am College-Conservatory of Music der University of Cincinnati. Bemerkenswerte Aufführungen während ihres Studiums umfassen die Titelrolle in Donizettis MARIA STUARDA und Morgana in Händels ALCINA mit CCM Opera d’arte; Rose Maurrant in STREET SCENE mit Harrower Summer Opera Workshop; Mozart und Donna Anna in Stephen Stuckys THE CLASSICAL STYLE unter der Leitung von Maestro Robert Spano beim Aspen Music Festival.

2021/2022