Ab 15. Oktober 2023

Rigoletto

Giuseppe Verdi (1813 – 1901)

Melodramma in drei Akten
Libretto von Francesco Maria Piave

– In italienischer Sprache mit Übertiteln in Deutsch und Englisch–

Musikalische Leitung: Daniel Johannes Mayr | Inszenierung: Jürgen R. Weber

 

Premiere 15.10.
Termine & Karten

»Bezogen auf den Theatereffekt erscheint mir der RIGOLETTO als das beste Sujet, das ich bisher in Musik gesetzt habe […]. Dort gibt es Situationen von großer Kraft, Abwechslungsreichtum, Temperament, Pathos.« (Verdi an Antonio Somma, 22. April 1853)

Mit der Beschreibung der Qualitäten seines 1851 uraufgeführten melodramma nach Victor Hugos Drama LE ROI S’AMUSE benennt Verdi zugleich die Herausforderungen, denen sich jede Produktion dieser Oper stellen muss: RIGOLETTO ist ein Meisterwerk, dessen Besonderheit in der Konfrontation psychologischer Charakterzeichnung mit den Unwahrscheinlichkeiten einer fantastischen Handlung liegt. Wie ein romantischer Schauerroman klingt diese Geschichte: Als Narr im Dienste des Herzogs von Mantua ist der missgestaltete Rigoletto zum Hassobjekt aller Höflinge geworden. Unterschiedslos verspottet er alle, die sein Herr – ein berüchtigter Schürzenjäger – ins Elend gerissen hat. Doch zugleich hat er Angst davor, dass seiner Tochter Gilda ein ähnliches Schicksal drohen könnte und hält sie deshalb versteckt. Doch muss Rigoletto erleben, dass sein Versuch, inmitten einer von Willkür und Gewalt beherrschten Umgebung seine private heile Welt zu bewahren, zum Scheitern verurteilt ist: Auch Gilda wird vom Herzog verführt und geht für ihn sogar in den Tod.

Ihre emotionale Glaubwürdigkeit gewinnt die Geschichte durch Verdis Musik. Seit RIGOLETTO 1851 in Venedig zum ersten Mal die Opernbühne betrat, bewegt sein Schicksal das Publikum der Opernhäuser. Gemeinsam mit dem TROVATORE und der TRAVIATA (beide 1853) zählt RIGOLETTO zur sogenannten »Trilogia popolare«, die den Beginn der Reifeperiode von Verdis großen Musikdramen bildet.

Show more

Besetzung

Herzog von Mantua  Ioan Hotea (Termine)
George Oniani (Termine)
Gerard Schneider (Termine)
Rigoletto  Giorgos Kanaris (Termine)
Federico Longhi (Termine)
Gilda  Anastasiya Taratorkina (Termine)
Marysol Schalit (Termine)
Lara Lagni (Termine)
Graf von Monterone  Martin Tzonev
Graf von Ceprano  Soowon Han
Gräfin von Ceprano  Miriam Rippel
Marullo  Mark Morouse
Borsa  Victor Campos Leal
Sparafucile  Pavel Kudinov
Maddalena  Charlotte Quadt
Giovanna  Ingrid Bartz
Gerichtsdiener  Jongmyung Lim
Page der Herzogin  Heejin Rachel Park
Extrachor  Extrachor Herren
Statisterie  Statisterie des Theater Bonn
Orchester  Beethoven Orchester Bonn
Musikalische Leitung  Daniel Johannes Mayr (Termine)
Hermes Helfricht (Termine)
Elia Tagliavia (Termine)
Inszenierung  Jürgen R. Weber
Ausstattung  Hank Irwin Kittel
Licht  Friedel Grass
Choreinstudierung  Marco Medved
Regieassistenz und Abendspielleitung  Alma Gentile
Musikalische Assistenz  Elia Tagliavia
Musikalische Assistenz Chor  Joonhee Lee
Studienleitung  Igor Horvat
Korrepetiton  Daniel Sun
Elia Tagliavia
Bühnenbildassistenz  Ansgar Baradoy
Kostümassistenz  Alissa Schaaf
Inspizienz  Karsten Sandleben
Kerstin Mertl
Show more

Termine und Karten