Svetlana Kasyan

Die russische Sopranistin Svetlana Kasyan ist an der Moskauer Musikhochschule ausgebildet worden und danach in dem jungen Künstlerprogramm des Bolschoi Theaters von 2009 bis 2011 gewesen. 2019 hat sie den internationalen Preis „Penisola Sorrentina“ beim Arturo Esposito Wettbewerb gewonnen sowie 2011 die „International Vocal Competition“ in Ningbo.

Während der Spielzeit 2022-2023 übernimmt sie die Rolle von Nefta in Alberto Franchettis Oper ASRAEL an der Oper Bonn.

Ihre letzte Rollen war: Mimì in LA BOHÈME, Cio-Cio-San in MADAMA BUTTERFLY (Teatro Comunale di Bologna) und Leonora in IL TROVATORE (Novaya Opera, Moscow).

Sie sang Engagements wie Tosca (Teatro dell’Opera di Roma, Teatro La Fenice, Polish National Opera, Bolshoi Theatre, Theater St Gallen and Vilnius City Opera); Aida (Teatro Lirico Giuseppe Verdi, Trieste and Arena di Verona); Giorgetta Il Tabarro und Suor Angelica (Teatro Comunale, Ferrara); Cio-Cio-San Madama Butterfly (Teatro la Fenice); Manon in Manon Lescaut and Elisabetta in Don Carlo (Teatro Regio, Torino); Odabella in Attila (Teatro Luciano Pavarotti, Modena); Nastasia “Kuma” in Tschaikovskis Die Zauberin, Fata Morgana in Die Liebe zu den drei Orangen and Kupava in Rimski-Korsakovs Schneeflöckchen (Bolshoi Theatre); Lisa in Pique Dame (Krasnoyarsk State Opera); and Amelia in Un ballo in Maschera (Dorset Opera). Sie hat auch gesungen an der lettischen Nationaloper, der Yekaterinburg Oper, dem Teatro Petruzzelli in Bari, Italien und am International Oper Festival in Miskolc, Ungarn.

Ihre Karriere führte sie zu den Berliner Symphonikern, dem Bournemouth Symphony Orchestra und der slowakischen Philharmonie in Bratislava, sowie in Spielstätten wie der Ningbo Konzerthalle in China und der Tschaikowski Konzerthalle in Moskau. 

Svetlana Kasyan hat unter vielen bekannten Dirigenten gearbeitet, unter anderem Kent Nagano, Gianandrea Noseda, Daniel Oren, Omer Meir Wellber und Dmitri Jurowski. Sie hat an Masterclasses mit Joan Rodgers, Diane Zola, Anna Bonitatibus, Svetlana Nesterenko, George Darden, Caroline Dumaux, Dmitri Vdovin und Laura Claycomb teilgenommen.

2022/2023