Opera Ensemble

Michael Krinner

Michael Krinner wurde 1993 in Essen geboren. 
2010 nahm er Gesangsunterricht bei Harald Martini in Essen, bevor im Winter 2013 sein Gesangspädagogikstudium bei Prof. Thilo Dahlmann an der Hochschule für Musik und Tanz Köln am Standort Wuppertal begann, welches er 2018 abschloss. Es folgte ein Gesangsstudium am Standort Aachen Gesang bei Prof. Thomas Piffka. Er hat dort nun seinen Master in Gesang begonnen.
An den Wuppertaler Bühnen war er in der Kinderoper DER NACHTSCHRECK als Hoffmanns Spiegelbild zu sehen. In der Opernakademie Bad Orb sang er 2019 den Antonio in DIE HOCHZEIT DES FIGARO von W. A. Mozart
Am Theater Aachen konnte man ihn in den Rollen des Dachs/Pfarrer im SCHALUEN FÜCHSLEIN von Leos Janaczek, als Cold Genius in DIDO AND AENEAS von Henry Purcell sehen und als Narumov in PIQUE  DAME von Piotr Tschaikowsky hören. Er spielte bereits L’Usurier aus der Oper LA BELLE ET LA BETE von Philipp Glass und gab im Rahmen der Hochschulproduktion der Hfmt Köln sein Debüt als Don Alfonso in COSÌ FAN TUTTE. Am Theater Bonn war er unter anderem in Rolf Liebermanns Oper LEONORE 40/45 zu sehen. In der Literaturoper Köln wirkte er 2021 in der Produktion DAS ERDBEBEN IN CHILI, frei nach Heinrich v. Kleist mit. 
Neben seiner Tätigkeit als Opernsänger, ist er auch als Konzert- und Liedsänger gefragt. Desweiteren arbeitet er als Chorleiter und Gesangslehrer im Raum Aachen. 

Seit der Spielzeit 2022/23 ist Michael Krinner festes Ensemblemitglied der Oper Bonn und ist erstmals als Il banchiere Miskinsky/Invalido in SIBIRIEN und als Cascada in DIE LUSTIGE WITWE zu sehen.

 

[Stand 2022]