Alissa Kolbusch

Die Kostümbildnerin Alissa Kolbusch studierte bis 1995 Bühnenbild und Kostümbild an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg bei Prof. Wilfried Minks. Zwischen 1994 und 98 entwarf sie die Kostüme für FESTUNG am Hamburger Schauspielhaus und HARRYS KOPF am Düsseldorfer Schauspielhaus (Regie: Wilfried Minks), am Schauspielhaus Bochum die für KRACH IN CHIOGGIA und MISERY sowie Bühnenbild und Kostüme für CARMEN in der Regie von Leander Haussmann. Ab 1999 entwarf sie neben zahlreichen Gesamtausstattungen für u. a. Gil Mehmert auch die Kostüme für ZIGARREN am Berliner Ensemble (Regie von Franz Wittenbrink) und BRÜDER ZUR SONNE, ZUR FREIHEIT in der Regie von Franz Wittenbrink/Frank Castorf am Staatstheater Hannover/Ruhrfestspiele Recklinghausen. Seit 2005 arbeitet sie mit Gil Mehmert und Nicolai Sykosch zusammen. Bis 2012 zeichnete sie für Bühne und Kostüme bei fast allen Produktionen von David Marton, u. a. am Maxim Gorki Theater, Thalia Theater Hamburg, Burgtheater Wien, Royal Danish Theatre Kopenhagen, Dresdner Staatsschauspiel und Schaubühne am Lehniner Platz verantwortlich.

SCHÖNE NEUE WELT in der Spielzeit 2015/16 war ihre erste Arbeit für das Theater Bonn; in der Spielzeit 2019/20 folgt mit FIDELIO in der Regie von Volker Lösch eine Opernproduktion.


[Stand: 2019]

Produktionen

2019/2020