17. October 2021

L'amour est plus fort que la haine, je crois à l'amour

Liebe ohne Grenzen?

Anmeldung unter johanna.gremme@bonn.de

Dates & Tickets

Liebe ohne Grenzen?! Das klingt so romantisch und sagt sich so leicht. In der Opera semiseria LEONORE 40/45 hat das Thema der grenzüberschreitenden Liebe eine besondere Brisanz: Albert als deutscher Soldat im Zweiten Weltkrieg liebt die französische Pianistin Yvette. Heute sind die Bedingungen deutsch-französischer Paare weit weniger extrem.

In unserer globalisierten Welt gehören internationale Liebesbeziehungen längst zum Alltag. Entfernungen können durch Skype oder Zoom überwunden und auch mal mit dem Zug oder Flugzeug überbrückt werden. Ist deswegen alles einfach? Wohl kaum!

Denn auch wer verliebt ist, versteht sich nicht immer ohne Worte. Sprachliche Barrieren, kulturelle Unterschiede, Missverständnisse – all diese Schwierigkeiten sind bei internationalen Paaren vorprogrammiert. Die Grenzen im Kopf sind das eine; dazu kommen die räumlichen Grenzen. Spätestens im März 2020 waren mit dem ersten Corona-Lockdown auf einmal wieder geographische Grenzen gezogen und die große Freizügigkeit eingeschränkt.

Jörg Stenzl schreibt über Rolf Liebermanns LEONORE 40/45: „Für uns EU-Bürger ist doch – hoffentlich – eine einigermaßen gegenwärtige, reale, vor allem eine grenzüberschreitende Liebesgeschichte keine Provokation mehr […].“ Ob das auch für Paare im 21. Jahrhundert gilt und wie es den Alberts und Yvettes von heute geht, wollen wir mit deutsch-französischen Paaren diskutieren.

Die Gesprächsrunde findet im Anschluss an die Vorstellung statt.

Show more