8. March 2021

Vol. 1: Kultur – wozu?

Kultur der Zukunft – Zukunft der Kultur

Mit Clara Ehrenwerth (machina Ex), Dr. Bernhard Helmich (Generalintendant Theater Bonn), Dr. Eva Kraus (Intendantin Bundeskunsthalle) und Şeyda Kurt (Autorin, Kuratorin und Moderatorin)

Kostenfrei anmelden unter theaterkasse@bonn.de


Lange nichts von Kultur gehört oder gesehen? Irgendwas vermisst? Wenn ja, was genau und wieviel davon? Brauchen wir das überhaupt? Und was darf das kosten? Was muss sich ändern in der kulturellen Landschaft? Darüber wollen wir – normalerweise im Theaterfoyer und nun digital – mit Kulturschaffenden und anderen Fachleuten, aber auch mit unserem Publikum reden. Und zwar ab dem 8. März jeden 2. Montag um 20 Uhr. Die Diskussionsreihe wird moderiert vom renommierten Journalisten Jörg Armbruster und findet über Zoom statt.

Clara Ehrenwerth ist freie Autorin, Dramaturgin und Kulturmanagerin. Sie studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim und arbeitet seit 2014 als Dramaturgin und Autorin mit dem Game-Theater-Kollektiv machina eX  zusammen. Hierbei entstanden u.a. Produktionen in Kooperation mit dem Goethe Institut, dem Nationaltheater Mannheim, den Münchner Kammerspielen und dem HAU Berlin. Seit 2018 ist sie Geschäftsführerin des Kollektivs. Außerdem war bereits sie als Herausgeberin einer Literaturzeitschrift und als Leiterin eines Literaturfestivals tätig und erhielt selbst für ihre literarischen Arbeiten mehrere Auszeichnungen.

Dr. Bernhard Helmich studierte Musiktheater-Regie sowie Literatur- und Musikwissenschaften und schloss mit der Promotion an der Universität Hamburg ab. Er arbeitete zunächst in Taiwan am Nationaltheater und für die Kulturbehörde der Regierung, daraufhin folgten Stationen als Dramaturg an den Theatern in Trier, Bielefeld, Dortmund und als Chefdramaturg an der Oper Leipzig sowie Direktor der Musikalischen Komödie. Zwischen 2006 und 2012 leitete er als Generalintendant das Theater in Chemnitz. Seit 2013 ist Bernhard Helmich Generalintendant am Theater Bonn.

Dr. Eva Kraus ist Kunsthistorikerin und Museumsleiterin. Seit 2020 ist sie die neue Intendantin der Bundeskunsthalle in Bonn. Zuvor studierte sie an der Universität für angewandte Kunst in Wien und arbeitete anschließend als Kuratorin in New York und Wien. 2007 gründete sie mit Steinle Contemporary eine Galerie in München und promovierte über die Ausstellungspraxis der Surrealisten. Sie leitete u.a. das Jahresprojekt „A Space Called Public – Hoffentlich öffentlich“ mit Interventionen der Kunst im öffentlichen Raum und eine Ausstellung im Espace Louis Vuitton in Tokio. Von 2014 bis 2020 war sie Leiterin des Neuen Museums Nürnberg.

Şeyda Kurt ist Autorin, Kuratorin und Moderatorin. Sie studierte Philosophie, Romanistik und Kulturjournalismus in Köln, Bordeaux und Berlin. Heute schreibt sie als freie Journalistin für verschiedene Print- und Onlinemedien (ZEIT-Verlag, taz), fürs Radio und verhandelt in ihrer Kolumne Utopia auf dem Portal nachtkritik.de die kulturelle Repräsentation von Romantik, Freund*innenschaft und Solidarität auf Theaterbühnen. Zudem ist sie Expertin für diskriminierungssensible Sprache. Im Frühjahr 2021 erscheint ihr Sachbuch Radikale Zärtlichkeit – Warum Liebe politisch ist.

Show more