Hänsel und Gretel

Engelbert Humperdinck (1854-1921)

Märchenoper in drei Bildern
Libretto von Adelheid Wette

135 Minuten Eine Pause

Seit der Uraufführung am 23. Dezember 1893 am Hoftheater in Weimar unter der musikalischen Leitung von Richard Strauss ist das, wie der Komponist es selbst nannte, Kinderstubenweihfest spiel nicht mehr von den Spielplänen der internationalen Opernhäuser wegzudenken. Naheliegend für die Oper Bonn, anlässlich des Humperdinck-Jahres 2021 (100. Todestag) nach langer Zeit wieder einmal eine Neuproduktion des Stückes zu präsentieren – zumal ja in der schwiegerelterlichen Villa, im Dreiländereck von Südstadt Poppelsdorf und Kessenich gelegen, weite Teile der Oper hier entstanden sind und damit Bonn (über die Nähe zur Geburtsstadt hinaus) auch untrennbar mit der Historie von HÄNSEL UND GRETEL verbunden ist. Die Inszenierung und das Bühnenbild verantwortet Momme Hinrichs (fett-Film), der auch mit seinem Kollegen Torge Møller für die Videos zuständig ist. Die Kostüme entwarf Sven Bindseil.

Show more