23. Januar 2024

B.Dance

FLOATING FLOWERS

B.Dance [Taipeh / Taiwan]

Choreografie: Po-Cheng Tsai | Bühne & Licht: Otto Chang | Musikkomposition: Rockid Lee

8 Tänzerinnen & Tänzer

 

Termine & Karten

FLOATING FLOWERS ist vom Ghost Festival inspiriert, einer traditionellen religiösen Feierlichkeit aus Taiwan, die eine der schönsten und populärsten buddhistischen Zeremonien des Landes ist. Die auf dem Wasser schwimmenden Lampions dienen zur Anbetung der Gottheiten, zur Vertreibung von Unglück und sind segenbringend. Ebenso überbringen sie den Verstorbenen gute Wünsche und die Ehrerbietung der Lebenden.

Für Po-Cheng Tsai war es eine Tradition, mit seinem Vater zum Fest zu gehen und seine Wünsche auf die Lampions zu schreiben, denen er beim Hinwegtreiben auf dem Fluss zusah.  Nach dem Tod seines Vaters hat Tsai den Glauben an die Rituale seiner Kindheit verloren, aber in der Erkenntnis, wie vergänglich und wankelmütig das Leben sein kann, inszeniert er Floating Flowers zu Ehren seines Vaters, und auch, um sich von den Erinnerungen zu befreien, die ihn immer wieder einholen.

Auf diese Art legt er ein erfrischendes Stück voller Optimismus vor, in dem die in hauchdünne Musseline gehüllten Tänzerinnen und Tänzer mit Anmut über das Wasser zu schweben scheinen.

Der taiwanesische Choreograf Po-Cheng Tsai schloss 2009 sein Studium an der Taipei National University of Arts ab. Im Anschluss an seine Ausbildung gründete er B.DANCE und etablierte seine einzigartige choreografische Sprache und Ästhetik. Durch die Kombination traditioneller asiatischer Bewegungen und Kampfkünste mit zeitgenössischem Tanz bietet B.DANCE theatralische, physische und emotionale Aufführungen.

Po-Cheng Tsai wurde mehrfach bei internationalen Choreografiewettbewerben ausgezeichnet und choreografierte für renommierte Tanzcompanien wie Introdans, Tanz Luzerner Theater, Gauthier Dance, Cloud Gate 2, Bern Tanzcompagnie und La Veronal.

Der taiwanesische Choreograf entwickelt eine einzigartige choreografische Sprache und einen Stil, der traditionelle asiatische Bewegungen, Kampfkunst und zeitgenössischen Tanz miteinander verbindet. Er überschreitet die Grenzen, um eine Ästhetik zu erreichen, die orientalische Mystik und Fantasie in theatralische, körperliche und bewegende Stücke einbezieht, die für alle Zuschauer zugänglich und inspirierend sind. Po-Cheng Tsai wurde vom deutschen Magazin Tanz als Choreograf des Jahres 2018 ausgezeichnet. Im Jahr 2019 erhielt B.DANCE den Mervyn Stutter  » Spirit of the Fringe« Award beim Edinburgh Festival Fringe.

 

bdance.com.tw

Show more