Portal

Mitmachen

PORTAL entwickelt regelmäßig Projekte mit jugendlichen Akteurinnen und Akteuren mit dem Anspruch, Kinder und Jugendliche als gleichberechtigte Partnerinnen und Partner an Stückentwicklungen im Bereich Theater, Musik, Komposition und Performance teilhaben zu lassen. Partizipation und Autorschaft der Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen dabei im Zentrum der künstlerischen Prozesse.

Musiktheaterpädagogik

  • Klasse komponiert!

    Wie klingt Freiheit?
    Kompositionsworkshops für Schulklassen

    Wenn in 2020 Beethoven seinen Geburtstag feiert, können Schülerinnen und Schüler zu Komponistinnen und Komponisten werden: Unter Anleitung des in Köln lebenden Komponisten Tomasz Prasqual und der Sängerin Marta Wryk können Schulklassen zu Motiven und Themen aus verschiedenen Beethoven-Stücken improvisieren und komponieren. Eigene Instrumente und musikalische Vorbildung dürfen gerne eingebracht werden, sind aber kein Muss. Wir haben einen Klangkoffer mit verschiedenen experimentellen Instrumenten, die man ohne Vorkenntnisse spielen kann, im Gepäck. Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler über den kreativen und spielerischen Umgang mit Klängen zu einem bewussteren Hören zu führen. Die Workshops sind im Rahmen von BTHVN kostenlos.
    Nach Wunsch sind unterschiedliche inhaltliche wie formale Varianten wählbar:

    LUDWIG VAN
    Warum nochmal ist Beethoven berühmt? Und was hat das mit mir zu tun? Gemeinsam mit dem Komponisten Tomasz Prasqual und der Sängerin Marta Wryk können Schulklassen – entweder vor Ort in einem distanzwahrenden Workshop oder im virtuellen Klassenzimmer – Beethoven durch die Brille Mauricio Kagels neu entdecken. Mit Schwung wird er vom Sockel gestoßen und mit ernsthaftem Humor gedreht und gewendet. Die Workshops sind vor Ort entweder als EINAKTER (4 Schulstunden) oder als ZWEIAKTER (eine Doppelstunde und an zwei weiteren Tagen jeweils vier Schulstunden) buchbar. Bei der digitalen Variante wird die Klasse in Gruppen von 10-12 Schülern aufgeteilt. Pro Gruppe dauert der Workshop 90 Minuten.

    FAUST
    Angelehnt an die FAUST-Produktion unseres Kinder- und Jugendchores führt dieser Workshop nicht nur in Faust-Thematiken wie das Verweilen im Augenblick oder der Konflikt von Sinnlichkeit und Vernunft ein, sondern erarbeitet auch, wie es klingt, wenn Beethoven unter die Verse aus Goethes FAUST gelegt wird und welche Krisen Faust und Gretchen heute erleben könnten. Die Workshops sind entweder als EINAKTER (4 Schulstunden) oder als ZWEIAKTER (eine Doppelstunde und an zwei weiteren Tagen jeweils vier Schulstunden) buchbar.

    SOUNDS OF LOCKDOWN
    Auf die derzeitige Situation angepasst, funktioniert der Workshop ebenso über ZOOM, Teams etc.: Ob Kochtopf, Schlüsselbund, Papier - jeder Schüler bereitet ein Klangobjekt vor, um damit in einer gemeinsamen Improvisation nach Klängen für den SOUND OF LOCKDOWN zu suchen. Anhand derer wird über Setzungen und Freiheiten in der Musik, bei Beethoven und in der aktuellen Situation reflektiert. Die Klasse wird in Gruppen von 10-12 Schülern aufgeteilt. Pro Gruppe dauert der Workshop 90 Minuten.

    Für die Anmeldung und Fragen schreiben Sie bitte an: portal@bonn.de

     

  • b+

    Bei unserem Jugendprojekt b+ nehmen wir musikalisch und thematisch eine ganze Schule mit der 7. Sinfonie von Beethoven ein. Das Beethoven-Gymnasium Bonn! Die SchülerInnen entwickeln eigene künstlerische Beiträge zusammen mit KünstlerInnen, MusikpädagogInnen und ihren LehrerInnen. Ob am Ende alle in die Schulaula reinpassen, sehen wir dann...

    b+ ist ein Projekt des Beethoven Orchesters mit dem Beethovenfest Bonn (LUDWIG+DU) und dem Theater Bonn

  • Kulturrucksack

    Einmal im Jahr öffnen wir den Kulturrucksack und bieten dank der Föderungen der Abteilungen "Kinder, Jugend" und "Kultur" im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW Projektformate für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren an. Regelmäßg arbeiten wir hier mit verschiedenen Jugendzentren aus Bonn zusammen. Angelehnt an Produktionen in der Oper entstehen unter anderem Filme, Raps, Klangimprovisationen oder Kunstprojekte. Angeleitet werden die Workshops von Künstlerinnen und Künstlern aus verschiedenen Sparten. Die Präsentation der Ergebnisse findet im Foyer der Opernhauses statt.

  • Operngeschichte kompakt

    Wie klang Oper ganz zu Beginn der Operngeschichte? Wie entwickelte sie sich weiter und warum gab es Veränderungen in der musikalischen Struktur und den auf der Bühne verhandelten Inhalten?

    In unserem neuen Format reisen wir anhand von zehn exemplarischen Arien durch 400 Jahre Operngeschichte. Der Workshop öffnet spielerisch und interaktiv die Ohren und die Sinne für die musikalischen und dramaturgischen Entwicklungen. Wir empfehlen den Workshop ab der 7. Klasse.

    Der vierstündige Workshop kostet 6€ pro Person oder ist im Rahmen des Schulklassenabos buchbar. Für die Anmeldung und Fragen schreiben Sie bitte an portal@bonn.de.

Theaterpädagogik

  • Festival Bonner Schulkultur 2020

    arMUT -  Ein theatrales Expriment

    Es ist das uralte Spiel der Welt: Haben und Sein. Wer? Mit wem? Ein Glücksrad, das sich dreht? Wer ist ein Teil... und wer nicht? 80 Jugendliche aus drei Bonner Schulen werden das Thema arMUT künstlerisch befragen und ihre Ergebnisse in einer gemeinsamen Abschlussperformance im Schauspielhaus auf die Bühne bringen.

    Mittwoch, 13.05.2020 | 19 Uhr im Schauspielhaus

    Anmeldungen für interessierte Schulklassen ab sofort. In Zusammenarbeit mit dem Schulamt der Stadt Bonn.

  • Stargate Prohaska

    Performanceprojekt nach Beethovens Leonore Proshaka mit Musik, Elektronischem und Text.

  • Jugendclub

    Du wolltest schon immer einmal Theater spielen oder Theaterstücke anschauen? Du suchst Freiräume, die im Alltag nicht existieren? Du suchst Gleichgesinnte, mit denen Du Dich treffen kannst? Dann bist Du bei uns richtig!

    Unser Jugendclub bietet Raum für Geschichten, Entfaltung, Ideen, Meinungen, Kreativität, Spiel und Feiern. Er ermöglicht den Blick hinter die Kulissen, die Arbeit mit Künstlerinnen und Künstlern, die Begegnung mit Profis und den Auftritt vor Publikum. Wir werden Texte auf den Kopf stellen, eigene Bilder erfinden und Dinge riskieren.

    Schreibt uns, wenn Ihr dabei sein wollt. Bei uns können ALLE mitmachen, die mindestens 14 Jahre alt sind – ob auf der Bühne oder schaulustig, ob unerprobt oder spielerfahren. Wir freuen uns auf Euch!