Tanz

Monatsspielplan

DANCE ME

BJM - Les Ballets Jazz De Montréal [Kanada]

Bilder Karten kaufen

Ausverkauft 28 Nov 19:30 H
Opernhaus

Idee Louis Robitaille
Choreografie Andonis Foniadakis, Annabelle Lopez Ochoa, Ihsan Rustem
Musik Leonard Cohen
mit 14 Tänzerinnen und Tänzern

DANCE ME ist eine Hommage an den 1934 in Montréal geborenen Singer-Songwriter, Schriftsteller, Dichter und Maler Leonard Cohen, der 2016 in LA verstarb. Diese einzigartige Präsentation erzählt von der Suche nach Freiheit, Liebe, Religion und Spiritualität, von Poesie, Gesellschaft, künstlichen Utopien, Inspiration und Kreation. Um der ikonischen Figur Tribut zu zollen, arbeitet der künstlerische Leiter von BJM Louis Robitaille mit drei international renommierten Choreografen zusammen: Annabelle Lopez Ochoa, Andonis Foniadakis und Ihsan Rustem. Ihre unverwechselbaren Stile und Persönlichkeiten ergänzen sich und folgen ganz den poetischen Einsichten in die menschliche Erfahrung Cohens und seiner unnachahmlichen Musik. Die Uraufführung fand im Rahmen der Feierlichkeiten zum 375. Geburtstag Montréals statt. Das spektakuläre Multimedia Werk erkundet Cohens fruchtbares  Schaffen mit einer Auswahl seiner beliebtesten Lieder und folgt den „fünf Jahreszeiten“, die großen Zyklen der Existenz, wie sie in Cohens Musik und Gedichten beschrieben sind.

Die drei Choreografen sind den Besuchern der HIGHLIGHTS DES INTERNATIONALEN TANZES keine Unbekannten: Der griechische Choreografie-Großmeister Andonis Foniadakis begeisterte mit KOSMOS und dem Barockspektakel GLORY (getanzt vom Ballett Genf), die kolumbianisch-belgische Choreografin Annabelle Lopez Ochoa mit DANZA CONTEMPORANEA DE CUBA und der Brite Ihsan Rustem mit dem NORTHWEST DANCE PROJECT aus Portland.

Als „wahnsinnig präzise“ und „exzellent getanzt“ beschrieb die Bonner Kritik den ersten Auftritt von BJM im ausverkauften Bonner Opernhaus vor drei Jahren. Als fester Bestandteil der internationalen Tanz-Landschaft sind Les Ballets Jazz de Montréal seit ihrer Gründung im Jahr 1972 – und seit 1998 unter der Leitung von Louis Robitaille – bekannt für ihre ungeheure Ausdruckskraft, die überbordende Energie und Lebendigkeit und die Zusammenarbeit mit namhaften internationalen Choreografen. Ihre mitreißende Wirkung verdankt die kanadische Compagnie auch ihrer Bühnenpräsenz und der ausgefeilten Technik der Tänzerinnen und Tänzer.

Unter der künstlerischen Leitung von Louis Robitaille wurden Les Ballets Jazz de Montréal (BJM) weltweit bekannt. Ursprünglich ins Leben gerufen mit der Absicht, Modern Jazzdance und den innovativen Elan der schwungvollen 1970er-Jahre auf die Bühne zu bringen, weisen BJM heute ein choreografisches Repertoire auf, das eine gelungene Mischung aus klassischem Tanz, Jazzdance, zeitgenössischem Tanz sowie Theater, Nouveau Cirque und bildender Kunst ist. Das Repertoire, das so entstanden ist, ist einzigartig. Robitaille betrachtet die Kunst des Tanzes als Ganzes, auf der Suche nach Unterschieden in den Stilen, nach Schönheit der Formen, nach den Ausdrucksmöglichkeiten des Körpers sowie der Seele des Tanzes. BJM wollen das Publikum unterhalten, im edelsten Sinne des Wortes, ohne dabei auf das Wesentliche des Tanzes zu verzichten.

Dramaturgie und Inszenierung: Eric Jean, Musikalischer Direktor: Martin Léon. BJM erhielt vom Cohen-Team und von Sony ATV Music Publishing, Sony Music Entertainment Canada und Old Ideas LLC fünf Jahre lang exklusive Tanzrechte. BJM möchte Frau Marjorie Bronfman für die wertvolle Unterstützung danken, die sie der Compagnie während der Erstellung der Show zukommen ließ. Dance Me wurde von CCOV - Centre de Création O Vertigo unterstützt.

www.bjmdanse.ca

Besetzung

Top of Page