Spielplan

Gesamt

MASSIVER KUSS

Uraufführung

Bilder Karten kaufen

Fällt aus 15 Sep 20:00 H
Fällt aus 21 Sep 20:00 H
Fällt aus 22 Sep 20:00 H
Fällt aus 25 Sep 20:00 H
Fällt aus 27 Sep 20:00 H
PremiereAusverkauft 29 Sep 20:00 H
08 Okt 20:00 H
14 Okt 20:00 H
26 Okt 20:00 H
28 Okt 20:00 H
05 Nov 20:00 H
12 Nov 20:00 H
19 Nov 20:00 H
30 Nov 20:00 H
09 Dez 20:00 H
23 Dez 20:00 H
30 Dez 20:00 H
06 Jan 20:00 H
10 Jan 20:00 H
03 Feb 20:00 H
15 Feb 20:00 H
Letzte Aufführung 22 Mrz 20:00 H
Werkstatt

Uraufführung
von Anja Hilling

Als die junge Camille Claudel dem berühmten Bildhauer Auguste Rodin begegnet, erkennt dieser sofort das Ausnahmetalent der jungen Bildhauerin und aus dem Lehrer-Schüler-Verhältnis wird bald eine skandalöse Liebe. Über ein Jahrzehnt hinweg verbindet die beiden eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Liebe und Kunst, Inspiration und Leidenschaft.

Claudel im Schatten von Rodin

Doch während Rodin mit seinen Werken Weltruhm erlangt, bleibt die junge Geliebte stets in seinem Schatten, obwohl man heute einige seiner Werke ihrer Hand zuschreibt. Als die Beziehung schließlich zerbricht, gerät Claudel in eine tiefe Krise. Nachdem die Anzeichen für eine psychische Erkrankung immer offensichtlicher werden, weist sie die eigene Familie in eine psychiatrische Anstalt ein, wo sie dreißig Jahre ihres Lebens verbringt – und in Vergessenheit gerät.

Das ungleiche Kräfteverhältnis zweier Liebender und ihre vereinende Liebe zur Kunst werden zu Ausgangspunkt und Vorlage für Anja Hillings Auftragswerk für das Theater Bonn.

International renomierte Autorin

Anja Hillings erstes Theaterstück STERNE erhielt 2003 eine Einladung zum Stückemarkt des Berliner Theatertreffens, 2005 wurde Anja Hilling von der Zeitschrift THEATER HEUTE zur Nachwuchsautorin des Jahres gewählt. Mit ihrem Zivilisationsdrama SCHWARZES TIER TRAURIGKEIT gelang ihr auch der internationale Durchbruch als Autorin.

 

Weitere Informationen:
- "Spürt man nicht immer Rollen, wenn Mann und Frau in eine Verbindung treten?" - Autorin Anja Hilling im Interview über den Feminismus in MASSIVER KUSS

 

Aufführungsdauer: ca. 1 Std., 30 Min., keine Pause

Eintrittskarten gibt es bereits ab 15,40 Euro.
 

Eintrittskarten gibt es bereits ab 15,40 Euro.

Besetzung

Ein Mann - Bernd Braun
Eine Frau - Laura Sundermann

Regie: Friederike Heller
Raum: nach einer Idee von Ricarda Beilharz / Friederike Heller
Kostüme: Sabine Kohlstedt
Komposition und Musikauswahl: Markus Reschtnefki
Licht: Lothar Krüger
Dramaturgie: Elisa Hempel

Regieassistenz: Anaïs Durand-Mauptit
Inspizienz: Sascha-Maurice Höchst
Soufflage: Miklós Horváth
Regiehospitanz: Pauline Friedrich, Anne Fiehn

Top of Page