Spielplan

Gesamt

Tryout: KÖNIGSDRAMEN, Teil I

nach William Shakespeare

Ausverkauft 27 Jun 19:30 H
Halle Beuel

KÖNIGSDRAMEN I + II
Träume und Trümmer
nach den Rosenkriegen von William Shakespeare

Tryout von Teil I und Spielplanvorstellung 2014|15

30 Jahre, von 1455 bis 1485, herrscht blutiger Krieg in England. Die rivalisierenden Adelshäuser Lancaster und York kämpfen mit aller Macht um den Thron. Beide führen im Wappen eine Rose, daher rührt der zu schön klingende Begriff für eine Zeit des Chaos und der Gewalt – die Rosenkriege.

Shakespeares berühmte Königsdramen Richard II., Heinrich IV., Heinrich V., Heinrich VI. und Richard III. spannen einen gewaltigen historischen Bogen von über hundert Jahren und entfalten zugleich ein Panorama menschlicher Leidenschaften und schuldhafter Verstrickung. Die Welt, die Shakespeare zeigt, ist unbeherrschbar, weil die Menschen, die in ihr leben, unbeherrscht sind. In dieser Welt, die vom Machtstreben dominiert wird, ist keine Herrschaft sicher, kein Sieg von Dauer. Geradezu schicksalhaft wird irgendwann jeder von der eigenen Vergangenheit eingeholt. Generationenkonflikt, Geschlechterkampf, Familienkrieg – das sind die zentralen, universellen Themen dieser atemberaubenden Polit- und Familiensaga.

Hausregisseurin ALICE BUDDEBERG wird den gesamten Zyklus der Königsdramen zur Aufführung bringen: ein Vorhaben, das die gewöhnlichen Produktionsbedingungen sprengt. Am 27. Juni besteht die Möglichkeit, eine öffentliche Probe des ersten Teils zu erleben – inklusive Spielplanvorstellung der Saison 2014/15. Die wird in der Halle Beuel mit den Königsdramen eröffnet, deren Premiere hier am 3. Oktober 2014 stattfindet!

Spielplanvorstellung beginnt um 18:30h.

Besetzung

Richard II. Daniel Breitfelder
Heinrich IV. Sören Wunderlich
Heinrich Percy Bernd Braun
Heinrich V. Hajo Tuschy
Heinrich VI. Robert Höller
Edward IV. Alois Reinhardt
Richard III. Laura Sundermann
Margaret von Anjou Mareike Hein

Regie: Alice Buddeberg
Bühne: Sandra Rosenstiel
Kostüme: Petra Winterer
Musik: Stefan Paul Goetsch
Licht: Thomas Roscher
Dramaturgie: Lothar Kittstein

Regieassistenz: Katharina Nay
Ausstattungsassistenz: Louisa Kaspar
Inspizient: Hans-Jürgen Schmidt
Soufflage: Miklós Horváth

Top of Page