Spielplan

Gesamt

SCHATTEN :: FRAU

Bilder

30 Aug 17:00 H
06 Sep 17:00 H
Fällt aus 18 Sep 16:45 H
27 Sep 17:45 H
06 Okt 16:00 H
07 Okt 16:00 H
08 Okt 16:00 H
Letzte Aufführung 14 Okt 16:00 H

Uraufführung
Eine Erkundung für jeweils einen Beobachter
von Bernhard Mikeska und Lothar Kittstein

Die Bonner Republik der 70er und 80er Jahre: Männer regieren das Land – in ihrem Schatten leben ihre Frauen. Ihr Alltag ist den Erfordernissen der Regierung untergeordnet. Ihr Leben findet im grellen Licht der Öffentlichkeit statt – und zugleich in häuslicher Enge. Die Frauen leben im Bannkreis der Macht und bleiben doch ausgeschlossen von ihr: schwer bewacht, abgeschirmt und unter ständiger Beobachtung. Sie müssen ein perfektes Äußeres zur Schau tragen. Wie lebt man ein solches Leben? Und was geschieht, wenn man versucht, daraus auszubrechen?

Dem Leben der Bonner Politikerfrauen widmete Heinrich Böll seinen 1986 erschienenen letzten Roman Frauen vor Flußlandschaft. Das neue Projekt des Regisseurs Bernhard Mikeska, inspiriert von Motiven und Stimmungen des Romans, schickt den Zuschauer allein auf eine Spurensuche durch die Stadt. Dabei taucht er in den Alltag und die Geschichte einer Frau im Schatten der Macht ein. Sein Weg führt ihn tief in die kollektiven Abgründe der deutschen Vergangenheit. Die Stadt wird zur Bühne eines surrealen Thrillers, der auch die eigene Identität in Frage stellt. War das eigene Leben vielleicht schon immer das eines anderen?

In wechselnden Konstellationen entwirft der Physiker und Regisseur Bernhard Mikeska seit 2006 Installationen von Raum und Zeit. Der Zuschauer bewegt sich dabei durch fiktive Bühnenraume oder durch den öffentlichen Raum. In der direkten Begegnung mit Schauspielern rückt er als Beobachter unmerklich ins Zentrum emotional fesselnder Geschichten zwischen Realität und Fiktion.

Seit 2009 arbeiten Bernhard Mikeska und der Bonner Autor Lothar Kittstein kontinuierlich zusammen, so für das Theaterhaus Gessnerallee [Zürich] und das Schauspiel Frankfurt. Dort realisierten sie u. a. die Projekte REMAKE :: ROSEMARIE und zuletzt MAKING OF :: MARILYN.

HINWEIS | Kartenreservierung erforderlich. Bitte wenden Sie sich an die Theaterkasse.

Start für je einen Zuschauer alle 15 Minuten bis 21.00 Uhr. Ihren persönlichen Vorstellungsbeginn entnehmen Sie bitte der Eintrittskarte. Treffpunkt in der Kassenhalle der Kammerspiele. Spieldauer ca. eine Stunde. Die Aufführung findet teilweise im Freien statt. Bitte achten Sie auf festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung.

Besetzung

Es spielen:

Mareike Hein
Julia Keiling
Birte Schrein

Stimme: Esther Hausmann
Kind: Nina Arndt / Sina Hamelmann / Aurelia Kleimann 
Chauffeur: Michael Jasper / Harald Krupp / Dieter Nechterschen / Paul Rick / Gregor Seferens

Regie: Bernhard Mikeska
Text: Lothar Kittstein
Bühne: Michaela Kratzer
Kostüme: Almut Eppinger
Sounddesign: Gregor Schwellenbach
Licht: Sirko Lamprecht
Dramaturgie: Nina Steinhilber

Regieassistenz: Christina Schelhas
Ausstattungsassistenz und Produktionsleitung: Sean Keller
Inspizienz: Hans-Jürgen Schmidt
Regiehospitanz: Christine Bähr
Tonstatisterie: Christine Bähr, Dagmar Hoffmann, Ruth Langenberg, Helmut Schnause, Catrin Mosler
Assistenz Abendspielleitung: Auguste Möller
Kinderbetreuung: Roswitha Krawzcyk, Rita Otterski, Olga Sestak

Aufführungsrechte: S. Fischer Verlag GmbH Theater und Medien
Aufführungsdauer: je Zuschauer ca. 1 Std., 25 Minuten, keine Pause

Top of Page