Spielplan

Gesamt

MADAMA BUTTERFLY

WIEDER IM SPIELPLAN

Bilder Karten kaufen

Wiederaufnahme 23 Nov 19:30 H
01 Dez 19:30 H
07 Dez 19:30 H
29 Dez 16:00 H
03 Jan 19:30 H
12 Jan 19:30 H
Opernhaus

GIACOMO PUCCINI (1858 – 1924)

Tragedia giapponese in zwei Akten

Libretto von LUIGI ILLICA und GIUSEPPE GIACOSA
nach dem Drama von DAVID GIOCOSA
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Bei ihrer Uraufführung am Teatro alla Scala di Milano am 17. Februar 1904 geriet Giacomo Puccinis bis zum heutigen Tage vielleicht populärste Oper zu einem Fiasko – möglicherweise angestachelt durch eine Intrige lehnte das Publikum diese Tragödie einer Japanerin rundheraus ab – ein Schicksal freilich, das das Stück mit anderen Welthits des Opernrepertoires teilt: auch Georges Bizets CARMEN oder Kurt Weills AUFSTIEG UND FALL DER STADT MAHAGONNY wurden erst allmählich zu dem, was sie heute für die Opernbesucher sind. Giacomo Puccini aber glaubte an das Stück: Meine Butterfly bleibt, was sie ist. Die empfindungsreichste Oper, die ich je geschrieben habe! Er behielt Recht: Schon wenige Monate nach dem Debakel erlebte MADAMA BUTTERFLY in (leicht) abgewandelter Fassung bei ihrer Aufführung am Teatro Grande Brescia einen durchschlagenden Erfolg.

Nagasaki, Japan, um 1900: Pinkerton, Leutnant der amerikanischen Marine, hat sich in die fünfzehnjährige Cio-Cio-San, Butterfly genannt, verliebt. Die Hochzeit nach japanischem Ritual ist für ihn indes nur eine formale Farce und schon wenig später ist sein menschliches Spielzeug mit dem gemeinsamen Sohn wieder allein. Drei Jahre später kehrt er nach Japan zurück, nicht aber ihretwegen. Mit seiner neuen Frau will er das Kind abholen und es zu sich nach Amerika nehmen. Cio-Cio-San nimmt sich das Leben.

Besetzung

Musikalische Leitung Hermes Helfricht
Inszenierung Mark Daniel Hirsch
Bühne Helmut Stürmer
Kostüme Dieter Hauber
Licht Max Karbe
Choreinstudierung Marco Medved


Szenische Leitung der WA und Abendspielleitung Mark Daniel Hirsch
Studienleitung Pauli Jämsä
Korrepetition Igor Horvat, Miho Mach
Inspizienz Karsten Sandleben


Madama Butterfly (Cio-Cio-San) Yannick-Muriel Noah
Suzuki Susanne Blattert
B. F. Pinkerton George Oniani
Sharpless Giorgos Kanaris
Goro Jonghoon You
Kate Pinkerton Emma Sventelius
Fürst Yamadori Johannes Mertes
Onkel Bonzo Tobias Schabel
Yakuside / Standesbeamter Boris Beletskiy
Kaiserlicher Kommissar Johannes Marx
Cio-Cio-Sans Mutter Ji Young Mennekes
Base Jeannette Katzer
Tante Ulrike Gmeiner
Ein Koroko NN
Ciao-Cioa-Sans Sohn NN


Chor des Theater Bonn
Beethoven Orchester Bonn
Top of Page