Spielplan

Gesamt

CHRONIK EINES TORKELNDEN PLANETEN – DEUTSCHLAND-REVUE

Werkstatt

Uraufführung
En̶̶d̶̶z̶̶e̶̶i̶̶t̶ Deutschland-Revue von Patrick Wengenroth

Wer sich in die Geschichte der deutschen Nation vertieft, der hat leicht den Eindruck eines unruhigen Lebens in Extremen. [Golo Mann] 

Regisseur Patrick Wengenroth, der regelmäßig an der Berliner Schaubühne inszeniert, ist Spezialist für intelligent-ironische Zitatmontagen im Geiste einer »fröhlichen Wissenschaft«. Mit einem Projekt zwischen Performance, Politik  und Pop unternimmt er eine theatrale Bestandsaufnahme – und lässt die letzten 100 Jahre Deutschlands auf diesem Planeten Revue passieren. Schauspieler des Bonner Ensembles konfrontieren sich und uns mit dem »unmöglichen Haufen« unserer hundertjährigen Geschichte und suchen zwischen Thesen, Theorien und Traumata der Geschichte nach einem Ausweg aus der Überforderung.

Auszüge aus Ein Kind unserer Zeit  von Ödön von Horváth verbinden sich mit subjektiven Zeugnissen, Texten, Reden, Interviewauszügen und Zitaten u. a. von Golo Mann, Günter Wallraff, Angela Merkel, Ulrike Meinhof und Hannah Arendt sowie Liedern von Udo Jürgens, Antilopen Gang, Mike Krüger, Bettina Wegner, Die Sterne, André Heller, Die Türen und Anna Depenbusch zu einer vielstimmigen Chronik des Scheiterns.

Warum paßt denn mein verwunschenes Schloß nicht mehr in unsere Zeit?
Paß ich denn auch nicht mehr in die Zeit?  [Ödön von Horváth]

Besetzung

Es spielen:

Ursula Grossenbacher
Lydia Stäubli
Samuel Braun
Glenn Goltz
Andrej Kaminsky

Johannes Mittl [Musiker]

Regie: Patrick Wengenroth
Bühne und Kostüme: Mascha Mazur
Musikalische Leitung & Arrangements: Matze Kloppe
Licht: Lothar Krüger
Dramaturgie: Nina Steinhilber

Regieassistenz: Christina Schelhas
Ausstattungsassistenz: Luisa Pahlke
Inspizient: Andreas Stubenrauch
Soufflage: Angelika Schmidt

Aufführungsdauer: ca. 3 Stunden, eine Pause

Top of Page