Spielplan

Gesamt

1913

Der Sommer des Jahrhunderts

Bilder Karten kaufen

Ausverkauft 12 Okt 18:00 H
Ausverkauft 12 Okt 20:00 H
Ausverkauft 02 Nov 18:00 H
Ausverkauft 02 Nov 20:00 H
Ausverkauft 13 Dez 18:00 H
Ausverkauft 13 Dez 20:00 H
07 Feb 19:30 H
07 Feb 22:00 H
Ausverkauft 28 Mrz 19:30 H
28 Mrz 22:00 H
13 Jun 19:30 H
Letzte Aufführung 13 Jun 21:30 H
Kammerspiele

Nach dem Roman von Florian Illies
Ein einmaliger szenischer Rundgang durch die Kammerspiele

1913, das letzte Jahr vor dem Ersten Weltkrieg. Es ist das Jahr, in dem Ecstasy erfunden wird. In New York erscheint die erste Ausgabe der Vanity Fair, und in Essen eröffnet die Mutter der Aldi-Brüder ihr erstes Lebensmittelgeschäft. Hitler und Stalin leben in Wien – beide gehen gerne im Schönbrunner Schlosspark spazieren. Vielleicht begegnen sie einander dort, höflich die Hüte lüftend. Arthur Schnitzler notiert zum Jahresende im Tagebuch: ≫Sehr nervös tagsüber.≪ Später besucht er eine Silvesterfeier, um das Jahr 1914 zu begrüßen. Es wird Roulette gespielt.

Florian Illies’ ebenso kunst- wie humorvolles Porträt des Vorkriegsjahrs zeigt eine schillernde, geistig unendlich produktive Gesellschaft, die nicht ahnt, dass sie längst auf eine Katastrophe zusteuert. Es ist eine Zeit des Wohlstands und der Innovation, zugleich eine Zeit, die von sozialen Gegensätzen geprägt und angesichts der eigenen hektischen Betriebsamkeit zutiefst verunsichert ist.

≫1913≪ ist ein funkelndes historisches Kaleidoskop und gleichzeitig ein Spiegelbild unserer heutigen Gesellschaft. Hundert Jahre sind vergangen. Wohin treibt eigentlich unsere Zeit? Theater, schreibt Heiner Müller, sei nichts anderes als ein Gespräch mit den Toten. Theater beschwört vergangene Zeiten und gibt ihren Helden ein modernes Gesicht. Das neue Ensemble erweckt gemeinsam mit der Hausregisseurin ALICE BUDDEBERG Illies’ historische Romanfiguren zum Leben und verwandelt die Bad Godesberger Kammerspiele in ein großes, begehbares szenisches Kunstwerk. Hundert Jahre nach dem ≫Sommer des Jahrhunderts≪ bevölkern die Geister der Vergangenheit die Flure und Gänge, Bühnen, Büros und Bars des Theaters. Das neue Ensemble reist zurück in die Zukunft. Wir spielen Roulette, beschwören das unmögliche Theater, lassen die Korken knallen und feiern mit Ihnen den Beginn einer neuen Spielzeit.

Besetzung

Ein Projekt von Alice Buddeberg, Lothar Kittstein & Ensemble

Top of Page