Spielplan

Gesamt

ANATOL

Werkstatt

Schauspiel von Arthur Schnitzler

Was gehen Anatol die großen Probleme der Welt an? Anatol liebt – und leidet. Denn wie kann er sicher sein, dass ihm die Frauen, die er liebt auch wirklich treu sind? Anatol sucht. Atemlos. Nach der einen, wahren Liebe. Dass er es auf dieser Suche mit vielen Frauen versuchen muss, versteht sich von selbst. Auch dass es nicht seine Schuld ist, dass die Beziehungen, die er eingeht, nicht von Dauer sein können. Schließlich sind es die Frauen, denen man einfach nicht über den Weg trauen kann. Armer Anatol. Wie soll er sie bloß finden, die Eine, die Einzige? Wie kann er sich je sicher sein? Ist jede Liebe nur ein Paradies auf Zeit? Oder gar eine Illusion? Zum Glück hat Anatol seinen guten Freund Max, der ihm in allen Stürmen des Lebens zur Seite steht. Die Frauen kommen und gehen, Max bleibt.

Regisseur Sebastian Schug, gebürtiger Rheinländer, inszenierte zuletzt an den Staatstheatern in Kassel und Karlsruhe, am Nationaltheater Mannheim und an den Schauspielhäusern in Wien und Graz. Er arbeitet erstmals in Bonn und eröffnet mit Anatols sprühend komischen und hochdramatischen Liebesabenteuern die Werkstatt.

Hinweis | Auch bei ausverkauften Veranstaltungen besteht die Möglichkeit auf Restkarten an der Abendkasse.

Besetzung

Anatol - Benjamin Berger
Max - Samuel Braun
Cora / Gabriele - Johanna Falckner
Else / Annette - Julia Keiling / Lydia Stäubli

Regie: Sebastian Schug
Bühne und Kostüme: Christ