Schauspiel

Ensemble

Wilhelm Eilers, 1964 in Freiburg geboren, wuchs in Bad Godesberg auf. Nach seinem Abitur am Nicolaus-Cusanus-Gymnasium studierte er am Max-Reinhardt-Seminar in Wien Schauspiel. 1988 erhielt er sein Diplom mit Auszeichnung. Nach ersten Engagements in Wien und bei den Salzburger Festspielen wurde er ins Ensemble des Theater Ulm engagiert. Weitere Stationen waren: Schauspiel Frankfurt, Staatstheater Braunschweig, Schauspiel Leipzig, Staatstheater Hannover, Deutsches Theater Berlin, Residenztheater München, Theater Basel, Münchner Kammerspiele, Deutsches Schauspielhaus Hamburg, Oper am Nationaltheater Mannheim, Maxim Gorki Theater Berlin, Deutsche Oper Berlin, Schauspiel Köln.

Darüber hinaus arbeitet er regelmäßig bei Film und Fernsehen (ARD, ZDF, RTL, SAT 1) sowie beim Hörfunk (HR, MDR, RBB, SWR) und war an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Leipzig als Dozent tätig. Seit 2014 arbeitet Wilhelm Eilers mit seinen ehemaligen Studenten Eric Stehfest und Lorris Andre Blazejewski an dem von der Bundesregierung ausgezeichneten Projekt STATION B 3.1, einer Reihe von Kurzfilmen die sich mit Drogensucht auseinander setzen.
Seit der Spielzeit 2016/17 ist Wilhelm Eilers festes Ensemblemitglied am Theater Bonn. 

Top of Page
</