Schauspiel

Ensemble

 

Glenn Goltz wurde in Hamburg geboren und studierte Schauspiel an der Universität der Künste in Berlin. Er war u.a. festes Ensemblemitglied am Staatstheater Mainz, am Theater Bremen und zuletzt von 2013-2018 am Theater Bonn. Als Gast arbeitete er am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, am Schauspiel Köln, am Nationaltheater Mannheim, am Schauspiel Essen, am Theater an der Ruhr/Mühlheim, am Theaterhaus Jena, am Nationaltheater Sofia, am Dramatischen Theater Varna (Bulgarien), Nationaltheater Luxemburg sowie bei den Salzburger Festspielen und den Ruhrfestspielen Recklinghausen. Goltz stand in den Titelrollen von Goethes FAUST und Shakespeares MACBETH auf der Bühne. Er war als Romeo in Shakespeares ROMEO UND JULIA sowie als Hermann in Kleists DIE HERMANNSSCHLACHT zu sehen, spielte Franz Moor in Schillers DIE RÄUBER und Ferdinand in KABALE UND LIEBE, Doktor Stockmann in EIN VOLKSFEIND, Brick in DIE KATZE AUF DEM HEISSEN BLECHDACH, Mauler in DIE HEILIGE JOHANNA DER SCHLACHTHÖFE, Hagen in DIE NIBELUNGEN und Archie Rice in DER ENTERTAINER. Hierbei traf er auf Regisseurinnen und Regisseure wie Herbert Fritsch, Andreas Kriegenburg, Sönke Wortmann, Volker Lösch, Roger Vontobel, Thorleifur Örn Arnarsson, Frank-Patrick Steckel, Peter Stein, Johannes Schütz, Jorinde Dröse, Robert Schuster, Alice Buddeberg, Sandra Strunz und Simon Solberg. 2008 wurde er von den Theaterfreunden des Theater Bremen für den Kurt-Hübner-Preis nominiert. 2016 erhielt er den Bonner Theaterpreis "Thespis" für herausragende schauspielerische Leistungen von den Freunden der Kammerspiele (heute: Freunde des Schauspiels). Im gleichen Jahr wurde er in der Kritikerumfrage der Welt am Sonntag als bester Schauspieler in NRW genannt.
Seit 2018 ist Glenn Goltz als freier Schauspieler u.a. am Düsseldorfer Schauspielhaus tätig. Darüber hinaus steht er für Film- und Fernsehproduktionen vor der Kamera und arbeitet als Sprecher für den WDR, NDR und Deutschlandfunk.

[Stand: 2018]

Top of Page