Schauspiel

Ensemble

Lydia Stäubli, 1976 in Zürich geboren, absolvierte von 1996 bis 2000 ihr Schauspielstudium am Mozarteum in Salzburg. Danach folgten Engagements am Städtischen Theater Chemnitz, am Landestheater Tübingen und als freie Schauspielerin in Hamburg, u. a. am Deutschen Schauspielhaus und an den Hamburger Kammerspielen, wo sie 2007 die Jelena in ONKEL WANJA von Tschechow spielte. Sie war zudem als Julia in Shakespeares ROMEO UND JULIA, als Luise in KABALE UND LIEBE und in der Titelrolle von Lessings MINNA VON BARNHELM zu sehen. Am Deutschen Schauspielhaus Hamburg spielte sie u. a. in KRITISCHE MASSE von Oliver Bukowski (Regie Sebastian Nübling, eingeladen zu den Mülheimer Theatertagen), in SPIELTRIEB von Juli Zeh (Regie Roger Vontobel) und in MÄDCHEN IN UNIFORM (Regie Rene Pollesch). Sie arbeitete darüber hinaus mit Regisseuren wie Elmar Goerden, Markus Heinzelmann und Martin Nimz.

Seit 2013 ist Lydia Stäubli festes Ensemblemitglied am Theater Bonn.

[www.agentur-regine-schmitz.de]

Top of Page