Schauspiel

Ensemble

Laura Sundermann, geboren 1980 in Köln, studierte von 2002 bis 2006 Schauspiel an der Hochschule der Künste in Zürich und war 2006 Oprecht-Preisträgerin. Von 2007 bis 2011 war sie unter der Intendanz von Karin Beier Ensemblemitglied am Schauspiel Köln und spielte dort u. a. in Kroetz‘ WUNSCHKONZERT (Regie: Katie Mitchell, eingeladen zum Theatertreffen 2009), in Jelineks DAS WERK/IM BUS/EIN STURZ (Regie Karin Beier; Inszenierung des Jahres 2011, eingeladen zum Theatertreffen 2011), in Tschechows DER KIRSCHGARTEN (Regie Karin Henkel; eingeladen zum Theatertreffen 2011), in Virginia Woolfs DIE WELLEN (Katie Mitchell), AUSGEHEN 1-3 (Regie: Robert Borgmann), TRANSIT (Regie: Viktor Bodo) und M.S. ADENAUER (Regie Schorsch Kamerun). Sie arbeitete außerdem mit Regisseuren wie Jette Steckel, Nuran D. Calis oder Jürgen Kruse zusammen und spielte 2009 bei den Salzburger Festspielen in der Oper AL GRAN SOLE CARICO D'AMORE in der Regie von Katie Mitchell. Weitere Projekte mit Mitchell folgten an der Staatsoper Berlin und der Schaubühne Berlin. In der Spielzeit 2011/2012 war sie als Gast am Centraltheater Leipzig engagiert. Sie arbeitet regelmäßig für Film und Fernsehen, u. a. war sie im Kinofilm RUHM (Regie: Isabel Kleefeld)  und in der Serie PASTEWKA zu sehen.

Seit 2013/14 ist sie festes Ensemblemitglied am Theater Bonn.

[klostermann-thamm.de]

Top of Page