Schauspiel

Ensemble

Martin Wuttke

Schauspieler, Regisseur

Martin Wuttke, Schauspieler und Regisseur, wurde mehrfach zum Schauspieler des Jahres gewählt und mit zahlreichen Theaterpreisen geehrt.

Ihn verbinden langjährige Zusammenarbeiten mit den Theaterregisseuren Einar Schleef, Heiner Müller, Frank Castorf und René Pollesch. Bis heute spielt er die Titelrolle in Müllers letzter Inszenierung am Berliner Ensemble „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“. An der Volksbühne spielte er vor allem in Castorfs Dostojewski-Adaptionen, außerdem arbeitete er mit Christoph Schlingensief und Christoph Marthaler. Er ist Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters, wo er u.a. mit Thomas Vinterberg und Alvis Hermanis arbeitete.

Im Film und Fernsehen arbeitete Martin Wuttke u.a. mit Volker Schlöndorff, Rebecca Horn, Sherry Horman, Margarethe von Trotta und Christian Frosch, sowie Tom Tykwer, Joe Wright und den Wachowski-Geschwistern. Mit Christoph Schlingensief drehte er „Die 120 Tage von Bottrop“. 2009 spielte er in „Inglorious Basterds“ von Quentin Tarantino. Seit 2007 ermittelt er beim Tatort in Leipzig.

Seit 1995 ist Martin Wuttke regelmäßig als Regisseur tätig. Zuletzt inszenierte er u. a. Nach der Oper. Würgeengel am Burgtheater, sowie Der eingebildete Kranke nach Molière und Trompe l'amour nach Balzac an der Berliner Volksbühne, wo er derzeit außerdem in Inszenierungen von Frank Castorf und René Pollesch als Schauspieler auf der Bühne steht.

Caligula ist seine erste Arbeit in Bonn.

Top of Page