Schauspiel

Ensemble

Bernd Braun wurde 1954 in Berlin geboren. Nach seiner Ausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch folgten Engagements am Staatstheater Schwerin und diverse Auftritte in Film- und Fernsehproduktionen. Nach der Ausreise aus der damaligen DDR 1984 arbeitete er in Hamburg, am Theater Basel, Theater am Neumarkt Zürich, Theater Konstanz, Staatstheater Mainz, Theater Oberhausen und ist seit der Spielzeit 2003/04 festes Ensemblemitglied am Theater Bonn. Er spielte u. a. Hauptrollen in WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF, JOHN GABRIEL BORKMAN, DON KARLOS, MERLIN ODER DAS WÜSTE LAND, HERR PUNTILA UND SEIN KNECHT MATTI sowie in PRINZ FRIEDRICH VON HOMBURG. Er spielt die Titelrolle in ANSICHTEN EINES CLOWNS nach Heinrich Böll (Regie: Alice Buddeberg) und war zuletzt in DAS FEST nach dem Film von Thomas Vinterberg und Mogens Rukov (Regie: Martin Nimz), NATHAN (Regie: Volker Lösch), UNTERLEUTEN nach Juli Zeh (Regie: Jan Neumann) und Lukas Linders SUPERGUTMAN (Regie: Clara Weyde) zu sehen. 2011 wurde Bernd Braun mit dem Theaterpreis THESPIS ausgezeichnet.

[Stand: 2018]

Top of Page