Schauspiel

Ensemble

Simon Solberg

Regisseur

Simon Solberg, geboren 1979 in Bonn, studierte Schauspiel an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Nach Engagements in Düsseldorf und Frankfurt am Main gab er 2005 mit »Odyssee reloaded« sein Regiedebüt am Schauspiel Frankfurt. In den folgenden zwei Jahren war Solberg als Hausregisseur dem Nationaltheater Mannheim verbunden, in der Spielzeit 2012/13 dann als Hausregisseur und Co-Schauspielleiter dem Theater Basel. Mit seiner Inszenierung des »Urgötz« eröffnete er im Herbst 2013 die Intendanz von Armin Petras am Schauspiel Stuttgart. Im Jahr darauf brachte er am selben Haus »Die Leiden des jungen Werther« zur Aufführung. Solbergs Arbeiten waren darüber hinaus u. a. am Münchner Volkstheater, am Deutschen Theater Berlin, am Schauspiel Köln, am Düsseldorfer Schauspielhaus und am Staatsschauspiel Dresden zu sehen. In der Spielzeit 2015/16 inszenierte Solberg am Theater Bonn bereits WOYZECK, darauf folgten 2016/17 BND – BIG DATA IS WATCHING YOU und 2017/18 DIE PHYSIKER. Ab der Spielzeit 2018/19 ist Simon Solberg fester Hausregisseur am Theater Bonn.

[Stand: 2018]

Top of Page