Oper

Ensemble

Lorenzo Decaro

Tenor

Lorenzo Decaro

Der italienische Tenor Lorenzo Decaro stammt aus Noicattaro (Bari). In den letzten Jahren hat er in Italien besonders mit der Partie des Cavaradossi in „Tosca“ für viel Aufmerksamkeit gesorgt. Mit dieser Partie gab er auch in der Spielzeit 2011/12 sein Debüt am Teatro alla Scala in Mailand.

Gastengagements führten der Tenor an zahlreiche Opernhäuser Italiens, so unter anderem unter der musikalischen Leitung von Roberto Abbado als Macduff in „Macbeth“ ans Teatro Comunale di Bologna, als Rodolfo in „La Bohème“ ans Teatro Comunale di Firenza, als Radames in „Aida“ ans Teatro Massimo di Palermo und als Cavaradossi ans Teatro Regio di Torino. Im Sommer 2013 gastierte er zudem in der Arena di Verona, wo er Ismaele in „Nabucco“ sang und Radames coverte. Er trat des Weiteren als Des Grieux in „Manon Lescaut“ am Teatro Comunale in Modena auf und wurde daraufhin als Cavaradossi ans Teatro Carlo Felice in Genua engagiert.

Zu seinen Gastengagements außerhalb Italiens zählen unter anderem Nizza, wo er 2012 den Rodolfo verkörperte, und São Paulo, wo er im Herbst 2012 in Robert Wilsons Inszenierung von „Macbeth“ als Macduff zu erleben war.

In der Spielzeit 2013/14 gastiert Lorenzo Decaro unter anderem als Arrigo in „I vespri siciliani“ am Teatro Pavarotti in Modena und unter der Leitung von Giuseppe Finzi als Cavaradossi am Teatro Coccia in Novara sowie am Teatro La Fenice in Venedig. Auch als Konzertsänger ist Lorenzo Decaro gefragt. Zu seinem Konzertrepertoire gehören unter anderem Beethovens 9. Sinfonie, Puccinis „Messa di Gloria“ und Mascagnis „Messa di Gloria“.

Top of Page