Oper

Ensemble

Rubén Dubrovsky

Produktionen

2018/2019

XERXES

Rubén Dubrovsky stammt aus einer polnisch-italienischen Künstlerfamilie und wurde in Buenos Aires geboren. Zum einen prägte ihn seine klassische Ausbildung als Cellist und Dirigent, andererseits aber auch seine leidenschaftliche Forschungsarbeit über gemeinsamen Wurzeln von südamerikanischer Musik und europäischer Barockmusik. Seine Arbeit wurde 2015 in der TV-Produktion Bach to the Roots zusammengefasst. Rubén Dubrovsky konzentrierte sich zunächst auf die Oper und dirigierte Vivaldis ORLANDO FURIOSO in Bonn, Martin y Solers L‘ ARBORE DI DIANA in Valencia, Monteverdis L‘ INCORONAZIONE DI POPPEA an der Semperoper Dresden und der ersten Wiener Produktion von Mozarts LA CLEMENZA DI TITO  auf Originalinstrumenten. Außerdem entdeckte er bedeutende Werke für die Bühne wieder, u. a. Alessandro Scarlattis MARCO ATTILIO REGOLO, CHRISTO NELL’ORTO von J. J. Fux und Porporas POLIFEMO. Ein wichtiger Schwerpunkt seiner Arbeit bilden die die Opern von Georg Friedrich Händel. Zudem ist Rubén Dubrovsky künstlerischer Leiter des Thrid coast Baroque in Chicago und Mitbegründer und Leiter des Bach Consort Wien. Zu seinen jüngsten Projekte gehören Mozarts IDOMENEO in Mannheim, Händels ORESTE in Wien und sein Debüt bei der Mozartwoche 2017 in Salzburg. Dem Bonner Publikum ist er seit Jahren als musikalischer Leiter etlicher szenisch interpretierter Händel-Oratorien ein Begriff.

Top of Page