Oper

Ensemble

Silviu Purcarete

Regisseur

Produktionen

2014/2015

TURANDOT [Gala]

2017/2018

TURANDOT

Silviu Purcarete begann seine künstlerische Laufbahn 1974 in Bukarest und in kurzer Zeit machte er sich mit seinen ungewöhnlichen Inszenierungen einen Namen.  Von 1989-96 gehörte er zum Ensemble des Nationaltheaters in Craiova, wo er zahlreiche Produktionen in Szene setzte, die nicht nur in Rumänien, sondern weltweit gezeigt wurden.

Mit Beginn der 1990er Jahre erhielt er zahlreiche Engagements im Ausland und arbeitete dort erfolgreich sowohl im Musik- als auch im Sprechtheater: So inszenierte er  an der Wiener Staatsoper ROBERTO DEVEREUX und am Wiener Burgtheater Euripides’ DIE BAKCHEN, am Katona Jószef Theater in Budapest, am Norske Theatret Oslo (Aischylos’ ORESTIE),  am Swan Theatre Stratford-upon-Avon (Ionescos MACBETH), am Theater Bonn (CASTOR UND POLLUX,  SATYAGRAHA, EUGIN ONEGIN, LUCIA DI LAMMERMOOR,  A MIDSUMMER NIGHT’S DREAM), sowie bei der Bonner Biennale.
Das Aalto-Theater in Essen engagierte ihn für Puccinis LA BOHÈME, und die Scottish Opera für PARSIFAL. In 2008 inszenierte er die Uraufführung  von Peter Eötvös’ LIEBE UND ANDERE DÄMONEN   am Glyndebourne Festival. Diese Produktion wurde dann in der Opernhäusern von Vilnius, Köln und Straßburg gezeigt. 2009 zeichnete er sich für eine große Produktion von FAUST verantwortlich, die im Rahmen des Edinburgh International Festival gezeigt wurde.

Silviu Purcarete war zudem künstlerischer Leiter des Bulandra Theaters  in Bukarest, des Centre Dramatique National at the Théâtre de l’Union in Limoges.
Neben zahlreichen internationalen Preisen und  Auszeichnungen  erhielt Silviu Purcarete den Titel Commandeur of the Steaua Romanei Medal  in Rumänien sowie des Chevalier des Arts et des Lettres a in Frankreich.

Zu seinen letzten Arbeiten gehören die monumentale Inszenierung von GULLIVERS REISEN (Edinburgh Festival 2012), sowie die Inszenierung der Barockoper L’ARTASERSE  von Leonardo da Vinci an der Opéra National de Lorraine in Nancy, die 2014 an der Opéra Royal de Versailles gezeigt wurde. 2015 verantwortete er die Uraufführungs-Inszenierung von Anton Lubchenkos  Oper DOKTOR SCHIWAGO am Theater Regensburg. 2013 inszenierte er Rachmaninows ALEKO und FRANCESCA DA RIMINI am Teatro Colón in Buenos Aires.  Weitere Projekte  werden ihn nach Budapest, Nancy, Japan und Südkorea führen.

Top of Page