Oper

Ensemble

Nicole Piccolomini

Nicole Piccolomini

Produktionen

2016/2017

MARÍA DE BUENOS AIRES

2018/2019

ELEKTRA

Nicole Piccolomini ist in Long Island, New York aufgewachsen. 2010 erhielt sie ein Stipendium vom der William Matheus Sullivan Stiftung, und vorher das Curt Engelhorn Stipendium der American Berlin Opera Foundation. Ihre Ausbildung erhielt Frau Piccolomini an der Juilliard School in New York (Bachelor of Music), die sie in einem Aufbauprogramm an der angesehenen Academy of Vocal Arts in Philadelphia (2002-2006) und in Opernstudios am Opera Theatre in Saint Louis und am Caramoor Music Festival vervollständigte.

Die amerikanische Mezzosopranistin Nicole Piccolomini sang 2015/16  die Titelrolle in CARMEN mit New York City Opera Renaissance “on Tour". Außerdem singt sie an der Oper Leipzig Erda in DAS RHEINGOLD  und SIEGFRIED.

Sie debütierte an der Santa Fe Opera in der Rolle der Maddalena in RIGOLETTO, eine Rolle, die sie auch beim Caramoor International Music Festival verkörperte. Am Teatro Lirico di Cagliari war sie als Solokha in Tschaikowskys PANTÖFFELCHEN zu sehen.

In der Saison 2013/14 hatte Frau Piccolomini ihr Rollendebüt als erste Norn in GÖTTERDÄMMERUNG an der Nederlandse Opera in Amsterdam. Sie war Solistin in einer musikalischen Feierstunde der Kanonisierung der Päpste Johannes XXIII und Johannes Paul II in der DAR Constitution Hall in Washington D.C. (internationale Fernsehausstrahlung).

Zu zahlreiche Rollen an der Deutschen Oper Berlin gehören u.a. Fenena (NABUCCO), Federica (LUISA MILLER), Flosshilde (DAS RHEINGOLD), dritte Dame (DIE ZAUBERFLÖTE), erste Magd (ELEKTRA), Schwertleite (DIE WALKÜRE), Dryade (ARIADNE AUF NAXOS), Contessa di Coigny (ANDREA CHENIER), La Marquise de Langlade (MARIE VICTOIRE), und Rosalia (TIEFLAND).

Des Weiteren hat sie international gastiert u.a. als Padmâvatî (ROUSSEL) am Spoleto Festival in Italien; Grimgerde (DIE WALKÜRE),  und Lola (CAVALLERIA RUSTICANA) an der Opéra national de Paris; Azucena (IL TROVATORE) am Teatro Verdi di Bussets; Ulrica (UN BALLO IN MASCHERA) am Teatro Regio die Parma, Teatro Communale di Modena und Teatro Massimo Bellini di Catania. Sie gastierte als Maddalena am Teatro Maggio Musicale Fiorentino, Opera Theatre of Saint Louis und der Opera Delaware; als Musetta in LA BOHÈME (Leoncavallo) mit Opera de Oviedo, Grimgerde (DIE WALKÜRE) mit Teatro alla Scala, Staatsoper Berlin und dem Runkfunksinfonieorchester Berlin. Sie sang die Dryade (ARIADNE AUF NAXOS) an der Bayerischen Staatsoper, und die Titelrolle in Piazzollas MARIA DE BUENOS AIRES  an der Gotham Chamber Opera in New York.

Gleichermaßen aktiv auf der Konzertbühne sang Frau Piccolomini als Solistin in Leonid Desyatnikows Russische Jahreszeiten in Saratoga Springs (New York), Händels Messias mit der Bermuda Philharmonie, Verdis Requiem am Umbria Music Fest, und ein Konzert mit Opernmelodien am New Jersey Opera Theatre. 

Top of Page