Oper

Ensemble

Christin-Marie Hill

 Christin-Marie Hill wurde in Evanston, USA geboren und studierte an der University of Illinois (Master of Music). Sie nahm am renommierten Merola Program der San Francisco Opera teil und interpretierte dort Dalila in SAMSON ET DELILA sowie Baba the Turk in THE RAKES PROGRESS. Danach war sie zwei Jahre Resident Artist an der Minnesota Opera, wo sie Fachpartien wie Jezibaba in RUSKALA und Ulrica in UN BALLO IN MASCHEREA sang sowie Isabella in L’ITALINI IN ALGERI coverte.

 

2014/15 sang Christin-Marie Hill Verdis MESSA DA REQUIEM mit dem Arkanas Symphony Orchestra unter Philip Mann und mit der Neubrandenburger Philharmonie in Berlin sowie Maddalena in RIGOLETTO mit PORTopera unter Stephen Lord. 2015/16 wirkte sie in der Europäischen Erstaufführung von THE GREAT GATSBY von John Harbison an der Semperoper Dresden mit, und 2017 debütiert sie als Mary Magdalene in John Adams’ THE GOSPEL ACCORDING TO THE OTHER MARY an der Oper des Theater Bonn.

Christin-Marie Hill ist auch eine gefragte Konzertsängerin, und sang bislang MAHLERS SINFONIE NR 2 (Memphis Symphony, Anchorage Symphony, Des Moines Symphony), BEETHOVENS SINFONIE NR 9 (Arkansas Symphony, Richmond Symphony, Memphis Symphony) Brahms’ AL-RHAPSODIE (Memphis Symphony), Mendelssohns ELIJAH (Utah Festival Opera Orchestra), das Verdi REQUIEM (Lynn Philharmonia), Bachs MESSE IN H-MOLL und Händels MESSIAH (beide mit Blacksburg Chorale of Virginia) sowie Donald Surs ORATORIUM SLAVERY DOCUMENTS (Atlanta Symphony).

Top of Page