Oper

Ensemble

Maria Ladurner

Maria Ladurner

Produktionen

2016/2017

ANATEVKA

Maria Ladurner erhielt ihren ersten Gesangsunterricht bei Barbara Daniels, ehe sie mit 15 Jahren als jüngste Gesangsstudentin den Vorbereitungslehrgang des Mozarteums Salzburg bei Barbara Bonney besuchte. Nach Abschluss desselben studierte sie bei Kammersängerin Edith Lienbacher an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien, wo sie im Januar 2016 ihren Bachelor abschloss. Momentan verfeinert Maria Ladurner ihre Ausbildung bei Irina Gavrilovici. Meisterkurse belegt sie bei Kirsten Buhl-Möller, Angelika Kirchschlager, Christa Ludwig und Ulrike Sonntag vervollständigen ihre Ausbildung.

Ihr Bühnendebut hatte Maria Ladurner 2012 in der Rolle der Barbarina in Mozarts LE NOZZE DI FIGARO am Teatro sociale in Trento und bei den Tiroler Festspielen Erl. Im Rahmen dieses Festivals sang sie auch den Pagen in Verdis RIGOLETTO und den Hirten in Puccinis TOSCA. Die Rolle der Hodel in ANATEVKA sang sie 2014 zum ersten Mal im Rahmen der Seefestspiele Mörbisch, ehe sie sie 2016 am Opernhaus Bonn verkörpern durfte. In der gleichen Saison stellte sie in Bonn ebenfalls die Papagena in Mozarts ZAUBERFLÖTE dar.

Die vielseitige junge Sängerin beschäftigt sich auch intensiv mit dem Genre Lied. Sie gab bereits zahlreiche Liederabende. 2013 war sie Finalistin des Johannes Brahms Wettbewerbs Pörtschach. 

Top of Page