Oper

Ensemble

Christof Hetzer

Christof Hetzer, geboren in Salzburg, studierte bei Erich Wonder in der Meisterklasse für Bühnen- und Kostümgestaltung an der Akademie der Bildenden Künste in Wien. Seit 2001 wirkt er als freier Bühnen- und Kostümbildner u.a. an der Schaubühne Berlin, am Theater Basel, an der Bayerischen Staatsoper München, an der Oper Frankfurt, am Nationaltheater Mannheim, am Badischen Staatstheater Karlsruhe und an der Vlaamse Opera Antwerpen. Er arbeitet mit Regisseuren wie Hans Neuenfels, Christian Stückl, Constanze Macras und Pierre Audi. Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn außerdem mit David Hermann. Mit ihm realisierte er unter anderem SING FÜR MICH, TOD bei der Ruhrtriennale 2009 und L’HEURE ESPAGNOL/LA VIDA BREVE sowie Charpentiers MÉDÉE an der Oper Frankfurt. Projekte in der jüngsten Vergangenheit waren LES TROYENS mit David Hermann in Karlsruhe, IL TURCO IN ITALIA mit David Hermann in Amsterdam, Händels ORLANDO mit Pierre Audi und René Jacobs am Théâtre Royale de la Monnaie in Brüssel sowie PARSIFAL in Zusammenarbeit mit Anish Kapoor an der Amsterdamer Oper. Gemeinsam mit David Hermann gestaltete er die Eröffnungspremiere der Spielzeit 2012/13 an der Deutschen Oper Berlin, DAS MÄDCHEN MIT DEN SCHWEFELHÖLZERN von Helmut Lachenmann. Mit dem Bühnenbild für die Neuproduktion SIMON BOCCANEGRA gab Christof Hetzer in der Saison 2013/14 sein Hausdebüt an der Semperoper Dresden.

Top of Page