Oper

Ensemble

Helen Schneider

Helen Schneider

Produktionen

2017/2018

SUNSET BOULEVARD

Helen Schneider, geboren am 23. Dezember 1952 in New York City, ist eine US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin. Der Intendant des Theaters des Westens in Berlin, Helmut Baumann, besetzte sie als Sally Bowles im Musical CABARET. An der Seite von Hildegard Knef als Fräulein Schneider, Wolfgang Reichmann als Conférencier und Utz Richter als Herr Schultz wurde die Inszenierung zu einer der herausragenden in der jüngeren Geschichte des Hauses, und für Helen Schneider begann die Zeit als Musicaldarstellerin.

In den Jahren 1999 bis 2001 spielte sie die Eva Perón im Musical EVITA bei den Bad Hersfelder Festspielen. Seit August 2010 stand sie im Berliner Renaissance-Theater gemeinsam mit Gunter Gabriel in dem Musical HELLO, I’M JOHNNY CASH als Johnny Cashs Ehefrau June Carter auf der Bühne. Ab September 2012 stand sie in den Hamburger Kammerspielen mit dem Stück DER GHETTO- SWINGER auf der Bühne, nach dem Leben von Coco Schumann. Seit Anfang 2014 spielte sie im Altonaer Theater die Mrs. Robinson in DIE REIFEPRÜFUNG. 2015 spielte sie in CABARET den Conférencier bei den Bad Hersfelder Festspielen.

In der Saison 2017/2018 ist sie am THEATER BONN in SUNSET BOULEVARD zu erleben. Die Rolle der Dorma Desmond ist ihr bestens bekannt: Helen Schneider war die erste deutsche Sängerin, welche die Partie in Deutschand sang. In Niederhausen spielte sie die Rolle 1 1/2 Jahre lang. Für ihre Darbietung in Gil Mehmerts-Inszenierung von Bad Hersfeld 20 Jahre später erhielt sie 2011 den Hersfeld-Preis (Schauspiel).

Top of Page